Retouren senken durch gute Produktbilder

Zum Blog

Retouren senken durch gute Produktbilder

Nichts ist ärgerlicher als eine hohe Retourenquote. Sowohl für den Händler als auch für den Verkäufer. Denn was viele Online-Händler vergessen: Der Käufer kann nur mit den Informationen Arbeiten, die er vorgestellt bekommt. Anders als im Ladengeschäft, muss sich der potentielle Käufer ein Bild anhand der Beschreibung und Produktfotos machen, die er durch den Onlinehändler zur Verfügung gestellt bekommt. Hier helfen hochwertige Produktbilder und eine detaillierte Artikelbeschreibung weiter! Die wohl häufigsten Gründe für Retouren sind „Der Artikel gefällt nicht“ und „Der Artikel passt nicht“. Natürlich kann der Kunde den Fehler gemacht haben und eine falsche Größe bestellt haben aber auch diesem Problem kann man durch Einhalten der folgenden Regeln entgegenwirken.

Den Shop optimieren – Mehr Zeit in Texte stecken

Klingt plausibel? Wieso dann nicht darum kümmern? Für die Google Suchmaschinenoptimierung und auch für Ihre Kunden sind gut geschriebene und detaillierte Texte eine der wichtigsten Kritikpunkte um eine Webseite zu bewerten. Dabei interessiert es den Kunden weniger wieviel Blumen auf dem Shirt gedruckt sind, sondern viel mehr, wie der Stoff sich verhält, wie die Größen ausfallen und vieles mehr. Eine gute Idee ist es eine Beispielgröße abzumessen und die genauen Maßen von Ärmellänge etc. anzugeben. Das hilft dem Kunden sich ein eindeutiges Bild von dem Artikel zu machen und vermeidet Unzufriedenheit und die damit gekoppelte Retoure.

Professionelle Produktfotos sind eine gute Investition

Neben den Texten spielen natürlich Bilder eine große Rolle zur Optimierung von Onlineshops. Notwendig ist hier neben den unterschiedlichen Perspektiven natürlich auch die Wahl der Darstellung. Im Bereich Fashion kann man auf lebendige Models zurückgreifen, an der Puppe fotografieren, Legeware fotografieren oder die Hollow-Man Fotografie wählen. Je nach Artikel und Preis können Sie hier frei wählen. Die ansprechendste Variante ist die Hollow-Man Fotografie. Hier werden die Artikel als 3D – Visualisierung dargestellt. Der Kunde bekommt einen ausgezeichneten Blick auf alle Details und das Produkt ohne von unschönen Elementen oder Modelmaßen abgelenkt zu werden. Dadurch, dass die Ansichten auf Puppen erstellt werden, ist die Passform ideal zu erkennen. Die Innenansicht wird durch Bildbearbeitung eingefügt und vervollständigt das perfekte Produktbild. Der Kunde kann sich ein ideales Bild machen. Das steigert den Erfolg!

Kundenrezensionen auswerten

Der nächste Schritt nach der visuellen Begutachtung des Artikels geht zu den Rezensionen. Natürlich interessiert es den Kunden auch ob andere schon Erfahrungen gemacht haben. Eine Studie belegt, dass die Retourenquote durch Rezensionen gesenkt werden können. Zum Einen beeinflusst es den Kauf des Artikels und die Wahrnehmung durch positive Erfahrungen, negative Hinweise können einen Kunden davon Abhalten das Produkt überhaupt zu kaufen, da er es ohnehin zurückgesendet hätte. Hier wird das eigentliche Gefühl des potentiellen Kunden gestärkt. Wieder eine Retoure gespart!

Wie Sie sehen, können die Retouren durch viele kleine Handgriffe gesenkt werden. Im Bereich Produktfotografie empfiehlt sich ein erfahrener Produktfotograf. Diese sind auf die Erstellung qualitativ hochwertiger Fotos vorbereitet und können Ihnen schnell und auch preiswert helfen. Am besten Informieren Sie sich noch heute über die möglichen Konditionen für Ihren Onlineshop!


Letzte Beiträge

SEO für Amazon Teil 2: Hohes Ranking bei der Marktplatzsuche

Wenn Käufer die Online-Seiten von Amazon besuchen, haben sie meistens nur ein Ziel: Nach einem geeigneten Produkt suchen und es zu kaufen. Damit ihr Produkt ganz oben in der Ergebnisliste steht, sollten Sie die Amazon Suchmaschinenoptimierung (SEO) kennen und wissen, wie der Suchalgorithmus von Amazon funktioniert.
07.12.2018

Winterfashion für Ihre Kunden in Szene setzen

Der Winter ist eine magische Jahreszeit. Die klirrende Kälte und weißes Schneegestöber sorgen für ein Wunderland im Freien, das zugleich einladend aussieht, aber eben auch ganz schön ungemütlich werden kann.
01.12.2018

Wie Ihnen Produktfotografie und Social Media Marketing zum Erfolg verhelfen

Warum ist Produktfotografie so wichtig? Menschen lieben visuelles Lernen. Haben Sie sich jemals gefragt, was das genau bedeutet? Wir neigen dazu, uns Wissen eher anzueignen, wenn es auf Bildern und Videos basiert, als wenn es in Form langweiliger Buchstaben daher kommt. Unser Gehirn verarbeiten visuelle Informationen bis zu 60.000 Mal schneller als Text. Dies ist ein Hauptgrund dafür, dass wir uns zu 80 Prozent an das erinnern, was wir sehen, aber nur 20 Prozent von dem behalten, was wir lesen.
30.11.2018

Produktfotos freistellen - lästig aber notwendig

Die Aufnahmen sind im Kasten und eigentlich könnte die Einstellung Ihrer Produkte inklusive Bilder sofort beginnen. Doch ehe Sie die Produktfotografie verwenden, sind noch einige Nacharbeiten nötig. Fakt ist, dass Ihre Produkte vor einem bestenfalls weißen Hintergrund die größte Aufmerksamkeit erzeugen.
29.11.2018

Folge uns

Teilen

Produktfotografie-24h - Full-Service Produktfotografie für Ihr Unternehmen

Das perfekte Produktfoto lebt nicht allein von der Aufnahme in hoher Auflösung und der gewünschten Skalierung nach Ihrem Bedarf. Perfektion ist das Ergebnis aus Erfahrung, technischer Spezialisierung und der Marktkenntnis, worauf Ihre Kunden beim Blick auf Artikelbilder primären Wert legen. Wir bieten Ihnen Produktbilder, mit denen Sie auf den ersten Blick überzeugen und so für eine schnelle Kaufentscheidung auf emotionaler Basis sorgen. Die Produktbilder stellen Ihre Artikel von ihrer schönsten Seite dar und geben dem Kunden den Einblick, durch den der Wunsch zum Besitz entsteht. Dabei sind Einzigartigkeit und Stil zwei wichtige Module, auf denen jedes Produktfoto aus unserem Angebot aufbaut.

Autor

Sascha Holfeld