Produktfotografie in Perfektion - Ihr erstklassiges Produktfoto von Ihrem Produktfotografen!

Durch unsere komplexe und hochwertige Hardware kombiniert mit leistungsstarker Rendering-Software entstehen Produktbilder in einer unglaublichen Qualität. Jedes erstellte Produktbild besteht aus vielen geschossenen Bildern mit unterschiedlichen Kamera Einstellungen. Die Bilder werden zu einem optimalen, gestochen scharfen Bild zusammengesetzt und nachbearbeitet. Die Retusche von Materialfehlern oder Staub gehört immer dazu und muss nicht extra kommuniziert oder bezahlt werden. Vor Beginn Ihres Projekts erhalten Sie immer die Möglichkeit, Ihren Auftrag mit dem zuständigen Fotografen zu besprechen und Ihre Wünsche zu äußern. Perfekter Service ist unser Anspruch!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Die Produktfotografie (mitunter auch als Gegenstands- oder Objektfotografie bezeichnet) stellt einen Teilbereich der Werbefotografie dar und weist ein Naheverhältnis zur Fashion-Fotografie auf. Es geht darum, auf einem Produktfoto einen zu präsentierenden Gegenstand optisch so in Szene zu setzen, dass ein Kaufinteresse ausgelöst bzw. die Kaufentscheidung zumindest erleichtert wird. Wir beschäftigen uns in diesem Artikel ausführlich mit dem Thema Produktfotografie, beleuchten unterschiedliche Techniken und erklären, was Fachausdrücke wie "Hollowman" oder "Freisteller" bedeuten.

Warum ist professionelle Produktfotografie für Shopbetreiber und Online-Händler wichtig?

Professionell erstellte und aussagekräftige Produktfotos, Hollow-Man Aufnahmen (dabei werden Hohlkörper oder Puppen als Träger des zu präsentierenden bzw. zu fotografierenden Produkts eingesetzt) und Freisteller sind ein wichtiger Baustein des Vertriebserfolgs, verfügen über eine verkaufsfördernde Wirkung und üben vor allem im Online-Handel einen wesentlichen Einfluss auf die Umsatzzahlen aus. Da die zur Weckung des Kundeninteresses erforderliche emotionale Darstellung samt sachlich-informativer Präsentation nicht nur entsprechendes fotografisches Gerät, optimale Ausleuchtung und geeigneten Hintergrund, sondern auch entsprechende Erfahrung erfordert, sollten Artikelfotos und Produktbilder nicht vom erstbesten Fotografen erstellt werden. Der Frage: "Wie finde ich den richtigen Produktfotografen?" ist in diesem Artikel daher auch ein eigener Abschnitt gewidmet.

Durch die bildliche Darstellung in Form von professionellen Produktfotos entwickeln Kunden eine Vorstellung von dem Produkt, Mehrwerte sowie Alleinstellungsmerkmale werden über die Produktbilder schnell erkannt. Hochwertige Artikelbilder, die jedes Detail zeigen, erhöhen überdies die Relevanz des Contents bei Internet-Suchmaschinen und führen zu einer leichteren Auffindbarkeit des Unternehmens und seiner Angebote im Netz.

Was ist bei einem Produktfoto zu beachten?

Das perfekte Produktfoto bedarf zunächst eines erstklassigen Produktes, welches zahlreiche Features und Spezifikationen sowie nach Möglichkeit mehrere Alleinstellungsmerkmale aufweisen sollte. Sodann erfolgt die bildliche Inszenierung, das "in Szene setzen" des Artikels, wobei auch kleinste Details erkennbar sein müssen. Je aussagekräftiger und anziehender das Produktbild, desto mehr Kaufabschlüsse, desto höher die Umsätze und umso geringer die Retoursendungen. Auch wird durch hochwertige Produktfotos, Freistellung, Spiegelungen, Packshots und Hollowman-Aufnahmen das Image des Unternehmens und seiner Marken nachhaltig positiv im Bewusstsein der Zielgruppe verankert. Voraussetzung ist allerdings, dass das Produkt grundsätzlich den Wünschen und Vorstellungen der Zielkunden entspricht, auch sollten die Bilder stets eine emotionale Komponente transportieren, welche zu dem Wunsch führt, das Produkt zu erwerben. Einzigartigkeit, Stil und Klasse stellen dabei wichtige Faktoren dar, die jedes Produktfoto vermitteln sollte. Auch hat der Produktfotograf abzuwägen, welche Produktdetails speziell fokussiert werden sollen. So sind bei Verbrauchergeräten wie Smartphones im Regelfall andere Akzente zu setzen, als bei Produktbildern im Fashion-Bereich. Nur wenn es gelingt, sämtliche produkt- und produktnutzenrelevante Aspekte über Produktfotos abzubilden, können Artikelbilder den Erwartungen von Kunden, Webseitenbesuchern und Nutzern externer Vertriebskanäle gerecht werden, über eine wirksame Präsenz in Sozialen Medien sind Reichweite und Akzeptanz der Produktbilder zusätzlich optimierbar.

Wer Produktfotos selbst erstellen möchte, sollte darauf achten, dass die Bilddateien nicht zu groß werden. So sollte Bildmaterial keinesfalls als RAW-Format abgespeichert werden, da schon kleinste RAW-Dateien über 10 MB Größe haben können. Aber auch mit JPG-Dateien können die kapazitätsmäßigen Grenzen einer Online-Seite leicht überschritten werden. Hier schafft eine Komprimierung der Bilder Abhilfe. Moderne Bildbearbeitungsprogramme packen Originalfotos per Mausklick perfekt und sicher, die Dateigröße wird dabei massiv reduziert. Ein kritischer Faktor ist allerdings die Ladezeit der Webseite, wird diese optimiert, führt dies oft zu einer Verringerung der Qualität der Fotos. Anwender sollten in diesem Bereich ausgiebig testen, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ladezeit und Bildqualität zu erreichen. Ist dies nicht möglich, kann der Online-Auftritt alternativ so gestaltet werden, dass die angebotenen Artikel als Thumbnails oder Mini-Produktfotos in der Angebotsliste visualisiert werden. Klickt der Kunde auf einen Artikel, wird das Produktfoto vergrößert dargestellt. Auf die Korrektur eventueller Material- oder Belichtungsfehler im Wege der digitalen Nachbearbeitung sollte keinesfalls vergessen werden.

Sind 360 Grad Fotos empfehlenswert?

Aufgrund der Tatsache, dass in einem Online-Shop Artikel nicht einfach aus dem Regal genommen und inspiziert bzw. anprobiert werden können, generieren 360 Grad Produktfotos eindeutigen Mehrwert, sowohl aus Sicht interessierter Kunden, als auch vom Standpunkt des Anbieters. Da das Produktfoto via Maus am Bildschirm um 360 Grad gedreht werden kann, ist eine Produktansicht sowohl von allen Seiten als auch von oben und unten möglich. Kunden können selbst bestimmen, welche Produktdetails sie ansehen möchten, wodurch aussagekräftige Entscheidungshilfen für einen eventuellen Kauf vermittelt werden. Wird mobiles Shopping mit 360 Grad Produktfotos auf Basis HTML5 angeboten, steigt durch die intensive Beschäftigung mit den Produkten auch die Kunden-Verweilzeit im Geschäft, was für ein gutes Ranking des Online-Shops von Bedeutung sein kann. Des weiteren sinkt durch die detaillierte Produktkenntnis vor dem Kauf die Rücksendequote der Artikel massiv.

Warum sind freigestellte Bilder speziell für Onlineshops wichtig?

Freisteller sind vor allem für Internet-Shops von Bedeutung, so ist bei Handelsriesen wie Amazon oder eBay praktisch jedes Produktfoto freigestellt. Dabei wird der Hintergrund vom Motiv des Bildes getrennt, wodurch eine objektivierte Aufnahme mit weißem Background entsteht. Das Produkt steht somit im Fokus, der neutrale Hintergrund lenkt den Kunden nicht mehr ab. Bei nicht freigestellten Artikelfotos könnte das Produkt beim Umherscrollen im Online-Shop leicht übersehen werden, da es sich nicht ausreichend vom Hintergrund abhebt. Liegen professionelle, freigestellte Fotos in erstklassiger Qualität vor, fällt es dem Kunden leichter, unter positiven Erwartungen eine zeitnahe Kaufentscheidung zu treffen.

Wie finde ich den richtigen Produktfotografen?

Grundsätzlich können Produktbilder auf vielerlei Weise erstellt werden, theoretisch auch mittels Handy- oder Webcam. Wie gesagt: theoretisch. Möchte man einen optimalen Verkaufserlös erzielen, macht es absolut Sinn, die erforderlichen Produktfotos von einem professionellen Produktfotografen erstellen zu lassen. Dessen Erfahrung, Ausstattung und Know-how stellt nahezu eine Garantie für hochwertige Bilder und einen damit einhergehenden Verkaufserfolg dar. Erstklassige, emotional befrachtete Produktbilder vom Profi verfehlen ihre Wirkung bei der Zielgruppe selten und liefern stichhaltige Argumente, warum sich das betreffende Angebot von jenen des Mitbewerbs abhebt und es daher zu einem Kauf kommen sollte. Angebote von scheinbar geeigneten Produktfotografen sollten allerdings gründlich geprüft, Referenzen verlangt und nur jene Leistungen gebucht werden, deren Inanspruchnahme tatsächlich beabsichtigt wird. Professionelle Fotografen beraten ihre Kunden ausführlich zu Fragen der Produktfotografie wie Artikelbilder, Freisteller, Produktaufnahmen, Packshots etc.

Eine perfekte Umsetzung fotografischer Ansprüche bedarf neben Erfahrung und Spezialwissen betreffend Beleuchtung, Produktplacement, Auflösung und ähnlichem sowie einer hochwertigen technischen Ausstattung auch einer ausreichenden Markt- und Zielgruppenkenntnis, um Streuverluste zu vermeiden sowie beurteilen zu können, worauf Kunden beim Betrachten von Produktfotos besonderen Wert legen. Diese Erkenntnisse können je nach Produkt und Branche variieren, so werden bei der verkaufsfördernden Präsentation einer Fotoausrüstung andere Aspekte in den Vordergrund treten, als bei Waren aus dem Fashion-Bereich. Eine diesbezügliche Abstimmung zwischen Fotograf und Auftraggeber ist stets zu empfehlen. In jedem Fall muss der Produktfotograf über ein Auge für filigrane Details sowie Alleinstellungsmerkmale verfügen, um diese prägnant in den Fokus der zielgruppenspezifischen Aufmerksamkeit stellen zu können. Je nach situativer Einschätzung des Fotografen kommen gegebenenfalls Aufnahmevarianten wie Hollowman, Freisteller oder Packshots zum Einsatz. Der Produktfotograf wird Ihnen das Artikelfoto in digital nachbearbeiteter und eventuell retuschierter Form übergeben, um die allgemeine Qualität der Aufnahme sowie produktspezifische Merkmale optimal zur Geltung zu bringen. Das Foto ist nun einsetzbar und kann beim entsprechenden Angebot implementiert werden.

Was wir in Sachen Produktfotografie für Sie tun können

Aufgrund unserer fachlichen Expertise und unserer jahrelangen Erfahrung sind wir, die Produktfotografie-24h GmbH, Ihr Ansprechpartner für alle Themenkreise rund um die Produktfotografie, wie Hollowman, Freisteller, Retusche, Bildbearbeitung und Spiegelung. Wir erstellen aufmerksamkeitswirksame Produktfotos in perfekter Qualität, welche Ihre Angebote von jenen des Mitbewerbs abheben und dafür sorgen, dass Ihre Artikel bei Amazon und eBay sowie in der Google Bildersuche schnell gefunden werden. Ihre Produkte werden von unseren Spezialisten optimal in Szene gesetzt und ausgeleuchtet, sodass die entstehenden Produktfotos Ihre Kunden auf emotionaler und sachbezogener Ebene erreichen und Kaufimpulse auslösen. Dabei müssen Sie Ihre Legeware oder Fashion-Artikel nicht in unterschiedlichen Farben an uns senden, damit wir diese einzeln abfotografieren, wir übernehmen auf Wunsch auch die farbliche Nachbearbeitung und Individualisierung sämtlicher Musterstücke. Zahlreiche Serviceleistungen komplettieren unsere Angebotspalette der Produktfotografie und versetzen Sie in die Lage, mit Ihren Angeboten in den Ergebnislisten der Suchmaschinen ganz vorne zu ranken und bei eBay und Co. auf die Favoritenliste Ihrer Zielkunden gesetzt zu werden.

Kontaktieren Sie uns heute noch telefonisch oder über unser Online-Formular oder per E-Mail, wir werden uns umgehend bei Ihnen melden! Gerne gestalten wir Ihr Produktfoto professionell nach Ihren Wünschen und beraten Sie individuell und umfassend in allen Fragen der Produktfotografie. Wir freuen uns auf Sie!

Fazit

Ein erstklassiges Produktfoto stellt die Visitenkarte eines Angebotes dar, es spricht Zielkunden sowohl auf sachlicher als auch auf emotionaler Ebene an und löst in ihnen den Wunsch aus, den Artikel zu besitzen. Auch wirkt sich eine perfekte fotografische Illustration der Angebotspalette positiv auf das Suchmaschinen-Ranking aus. Mittels moderner 360 Grad-Produktfotografie kann das Exponat von allen Seiten bis ins kleinste Detail betrachtet werden, Alleinstellungsmerkmale werden für den Betrachter sofort erkennbar. Im Wege der digitalen Nachbearbeitung können Produktfotos vor allem im farblichen Bereich zusätzlich optimiert werden.

Unverbindliches Angebot anfordern

Letzte Beiträge

Produktfotografie selber machen

Professionelle Produktfotografie ist unerlässlich, wenn es darum geht, Produkte online zu verkaufen. In unserem kleinen Tutorial geben wir euch Tipps und Tricks zum selbst probieren.
15.04.2019

Suchmaschinenoptimierung - Teil 1

Wurde eine Webseite erstellt und ist online, benötigen die Betreiber als nächstes Besucher. In der Regel ist dieses Vorhaben mit einem wesentlich größeren Aufwand verbunden als die Programmierung der Website. Bei uns erfährst du mehr!
15.01.2019

Food Fotografie - Das Auge isst mit

Wer schon einmal in einem guten Kochbuch geblättert hat, der weiß, dass die später nach den Rezepten selbst gekochten Gerichte nur selten so aussehen, wie auf den Fotos. Essen zu fotografieren ist eine echte Herausforderung, vor allen Dingen dann, wenn es appetitlich und frisch aussehen soll.
17.12.2018

SEO für Amazon Teil 2: Hohes Ranking bei der Marktplatzsuche

Wenn Käufer die Online-Seiten von Amazon besuchen, haben sie meistens nur ein Ziel: Nach einem geeigneten Produkt suchen und es zu kaufen. Damit ihr Produkt ganz oben in der Ergebnisliste steht, sollten Sie die Amazon Suchmaschinenoptimierung (SEO) kennen und wissen, wie der Suchalgorithmus von Amazon funktioniert.
07.12.2018

Folge uns

Teilen

Produktfotografie-24h Logo

Produktfotografie-24h GmbH - Produktfotografie & Bildbearbeitung vom Profi

Das perfekte Produktfoto lebt nicht allein von der Aufnahme in hoher Auflösung und der gewünschten Skalierung nach Ihrem Bedarf. Perfektion ist das Ergebnis aus Erfahrung, technischer Spezialisierung und der Marktkenntnis, worauf Ihre Kunden beim Blick auf Artikelbilder primären Wert legen. Wir bieten Ihnen Produktbilder, mit denen Sie auf den ersten Blick überzeugen und so für eine schnelle Kaufentscheidung auf emotionaler Basis sorgen. Die Produktbilder stellen Ihre Artikel von ihrer schönsten Seite dar und geben dem Kunden den Einblick, durch den der Wunsch zum Besitz entsteht. Dabei sind Einzigartigkeit und Stil zwei wichtige Module, auf denen jedes Produktfoto aus unserem Angebot aufbaut.

Erfahrungen & Bewertungen zu Produktfotografie-24h GmbH