SEO für Amazon Teil 1: So werden Produkte sichtbarer

Zum Blog

SEO für Amazon: So werden Produkte sichtbarer

Amazon ist für viele Händler zum besten Absatzmarkt geworden. Durch ein gezieltes SEO für Amazon kannst Du die Sichtbarkeit Deiner Artikel und somit auch Deine Verkäufe und Deine Conversions nachhaltig steigern. Wir zeigen Dir, welche Faktoren eine wichtige Rolle spielen und mit welchen Mitteln Du Dein Ranking bei Amazon verbesserst.

Amazon als Absatzmarkt

Amazon ist nicht nur der größte westliche Handelsmarktplatz der Welt, sondern auch ein hartes Pflaster für Händler. Die Zahl der Konkurrenten mit ähnlichen Produkten steigt beinahe täglich an, sodass es gilt in den Suchergebnissen weit vorne zu landen. Um jedoch die Ergebnisse überhaupt positiv beeinflussen zu können, musst Du wissen, welche Faktoren bei der Onpage Optimierung bei Amazon wichtig sind und mit welcher Gewichtung die einzelnen Faktoren die Suchergebnisse beeinflussen. Natürlich gibt Amazon diese Daten nicht weiter, doch aufgrund von Erfahrung und Evaluierungen in diesem Bereich lassen sich einige Punkte klar festlegen.

Das Suchverhalten: Amazon vs. Google im Vergleich

Amazon und Google unterscheiden sich oftmals deutlich voneinander. Das liegt nicht zuletzt daran, dass beide Unternehmen unterschiedliche Ziele mit den Suchergebnissen verfolgen. Während Google durch die Suchergebnisse vor allem eine gute Platzierung der Werbung erzielen möchte, richtet sich die Aufmerksamkeit von Amazon ausschließlich auf Verkäufe. Google unterscheidet durchaus auch sekundäre Faktoren wie Verweildauer & Co, während Amazon vor allem die Sales als Ziel ausgegeben hat. Beiden Suchmaschinen ist gemein, dass vor allem die ersten drei Einträge besonders einträglich sind. Beide Suchmaschinen sind mit einem eigenen Such-Algorithmus ausgestattet, welcher über eigene Hebel und Einstellungsmöglichkeiten arbeitet. Allerdings unterscheiden sich beide vom Funktionsprinzip fundamental. Während bei Google vornehmlich nach Informationen oder Problemlösungen gesucht wird, liegt der Fokus bei Amazons Suchergebnissen gänzlich anders. Bei dieser Produktsuchmaschine möchte der Kunde die gewünschten Produkte suchen, finden und anschließend kaufen. Aufgrund dieser sehr klaren Ausrichtung lässt sich mit einer korrekten und guten Onpage-Optimierung bei Amazon ein erhebliches Steigerungspotential erreichen. Es gilt die eigenen Produkte optimal aufzubereiten und zu präsentieren. Wir zeigen Dir, worauf Du beim SEO für Amazon besonders achten musst.

Das Amazon Ranking ist volatil

Während Du bei Google auf eine Veränderung des Rankings oftmals viele Monate warten musst und SEO somit sehr schwierig geworden ist, sieht dies bei Amazon ganz anders aus. Hier kann sich eine verbesserte Seite bereits nach wenigen Minuten auf die Suchergebnisse auswirken. Das bedeutet, dass Du die Änderungen und Optimierungen direkt vergleichen und bewerten kannst. Der Nachteil hierbei sollte Dir allerdings auch klar sein: Denn so schnell Du im Ranking aufsteigen kannst, so schnell kannst Du Deinen guten Platz auch wieder verlieren. Beim SEO für Amazon bleibt in der Regel nur wenig Zeit sich auszuruhen. Je besser jedoch Dein SEO und je intensiver Du arbeitest, umso effektiver und länger kannst Du Dich in den oberen Bereichen halten.

Der Titel - einer der wichtigsten Faktoren

Der Titel gehört zu den wichtigsten Faktoren bei der Bewertung eines Artikels durch die Such-Algorithmen. Oftmals entscheidet bereits allein der Titel über den Kauf eines Produkts. Die schwierige Balance hierbei ist, sowohl die Suchmaschine als auch den Endkunden gleichermaßen zufriedenzustellen. Die richtige Kombination aus Keywords, USPs und Produkteigenschaften ist bei einem guten Produkttitel ausschlaggebend. Maximal stehen Dir 200 Zeichen für den Titel zur Verfügung. Gehe aber nur an diese Grenze, wenn Du diese sinnvoll ausfüllen kannst. Mülle Deinen Titel also nicht mit Füllinformationen zu, nur um die 200 Zeichen zu erreichen. Hier hilft vor allem die Erfahrung um ein Gespür für die perfekte Länge eines Titels zu bekommen. Da das Ranking sich recht schnell verändert, kannst Du hier verschiedene Optionen ausprobieren und in A/B-Tests gegeneinander antreten lassen.

Hochauflösende Produktbilder

Der Onlinehandel hat das Problem, dass die Kunden die Produkte nicht anfassen und somit beurteilen können. Diese Rolle müssen zwingend die Produktbilder übernehmen. Das bedeutet, dass hochauflösende und hochwertige Produktbilder für die Kunden von entscheidender Bedeutung sind. Nur so können die Kunden alle Informationen aufnehmen und sich selber ein Bild vom beworbenen Produkt machen. Versuche nach Möglichkeit zwischen sechs und maximal acht Bilder pro Produkt zu platzieren. Diese sollten mit ihrer Auflösung zwischen 1.000 x 1.000 und 1.500 x 1.500 Pixeln liegen und von sehr guter Qualität sein. Darüber hinaus musst Du Dich für ein erstes Bild entscheiden. Dieses taucht an erster Stelle auf, wenn die Kunden das Produkt angeklickt haben. Es muss den Kunden direkt durch seine Qualität überzeugen und das Produkt ins rechte Licht rücken. Hochwertige und gut gestaltete Produktbilder mit einer guten Komposition können den Unterschied zwischen Dir und der Konkurrenz ausmachen. Versetze Dich immer in die Lage der Kunden. Welche Elemente bei einem Artikel sind für Kunden besonders wichtig. Welche Details werden näher unter die Lupe genommen? Wo könnte der Kunde nach Schwachstellen suchen? Je besser Du den Kundenwunsch nach Information mit Deinen Produktbildern abdeckst, umso eher wird sich dieser von einem Kauf überzeugen lassen. Und das überzeugt auch die Ranking-Ergebnisse der Amazon-Suchmaschine im Hintergrund.

Die Produktbeschreibung

Auch wenn die Produktbeschreibung weit weniger wichtig ist als Titel und Produktfotos, so kannst Du über diese dennoch einigen Einfluss nehmen. Zum einen kannst Du in der Produktbeschreibung einige Keywords verpacken, welche ebenfalls vom Amazon-Such-Algorithmus analysiert werden. Vor allem aber kannst Du bei der Produktbeschreibung die Kunden emotional ansprechen. Zähle also nach Möglichkeit keine einfachen Fakten und Tatsachen auf, sondern nutze die Fläche um die emotionalen Vorteile für den Kunden darzustellen. Hier kannst Du optimal nach dem AIDA-Prinzip arbeiten (AIDA ist ein Akronym für ein Werbewirkungsprinzip. Es steht für die englischen Begriffe Attention (Aufmerksamkeit), Interest (Interesse), Desire (Verlangen) und Action (Handlung)), um die Aufmerksamkeit Deiner Besucher und potentiellen Kunden zu fesseln. Achte auch bei der Produktbeschreibung auf gute und passende Überschriften und eine gute Struktur. Diese erleichtern Deinen Kunden die schnelle Übersicht und erlauben es Deinen Artikel mit nur einem Blick zu scannen.

Die Lieferbarkeit

Amazon möchte seinen Kunden ein möglichst umfassendes und einfaches Shopping-Erlebnis bieten. Dementsprechend wichtig ist es, dass der Kunde nach Möglichkeit schnell und ohne Verzögerungen seine Waren erhält. Die Dauer der Lieferzeit und die Verfügbarkeit der Angebote spielt aus diesem Grund eine enorm wichtige Rolle für den Versandhandels-Riesen. Je besser Deine Waren verfügbar sind und je schneller Du diese an den Kunden ausliefern kannst, umso höher wird Dich Amazon als Verkäufer einschätzen. Aus diesem Grund spielen beim Ranking die Lieferbarkeit der Artikel und die Lieferbedingungen eine erhebliche Rolle.

Der Preis

Der Preis ist natürlich ein wichtiges Kaufkriterium für Deine Kunden. Aber auch für das Ranking auf Amazon spielt der Preis eine wichtige Rolle. Wenn Du allerdings die Preise allgemein vergleichst und dafür verschiedene Vergleichsseiten heranziehst, wirst Du schnell feststellen, dass Amazon schon lange nicht mehr am unteren Ende der Preisskala rangiert. Oftmals sind die Preise bei Amazon teurer als bei vielen anderen Anbietern. Der gute Service und die Vorteile vieler Produkte aus einer Hand relativieren dies für die Kunden. Du darfst Deine Preise also nicht mit dem allgemeinen Marktpreis vergleichen und mit diesem konkurrieren. Anders sieht es bei den Preisen direkt auf Amazon für das Produkt aus. Hier kannst und musst Du Dich nach Möglichkeit sehr gut und somit günstiger als die anderen Anbieter platzieren. Denn der direkte Vergleich zwischen verschiedenen Konkurrenten beeinflusst sowohl das Ranking auf Amazon als auch das Kaufverhalten der Kunden.

Amazon SEO: Noch mehr wichtige Faktoren

Im zweiten Teil der Serie werden wir uns noch intensiver mit weiteren Faktoren für das SEO bei Amazon beschäftigen und Dir weitere wichtige Tipps geben, wie Du die Sichtbarkeit Deiner Amazon-Artikel schnell und vor allem nachhaltig erhöhen kannst.


Letzte Beiträge

SEO für Amazon Teil 2: Hohes Ranking bei der Marktplatzsuche

Wenn Käufer die Online-Seiten von Amazon besuchen, haben sie meistens nur ein Ziel: Nach einem geeigneten Produkt suchen und es zu kaufen. Damit ihr Produkt ganz oben in der Ergebnisliste steht, sollten Sie die Amazon Suchmaschinenoptimierung (SEO) kennen und wissen, wie der Suchalgorithmus von Amazon funktioniert.
07.12.2018

Winterfashion für Ihre Kunden in Szene setzen

Der Winter ist eine magische Jahreszeit. Die klirrende Kälte und weißes Schneegestöber sorgen für ein Wunderland im Freien, das zugleich einladend aussieht, aber eben auch ganz schön ungemütlich werden kann.
01.12.2018

Wie Ihnen Produktfotografie und Social Media Marketing zum Erfolg verhelfen

Warum ist Produktfotografie so wichtig? Menschen lieben visuelles Lernen. Haben Sie sich jemals gefragt, was das genau bedeutet? Wir neigen dazu, uns Wissen eher anzueignen, wenn es auf Bildern und Videos basiert, als wenn es in Form langweiliger Buchstaben daher kommt. Unser Gehirn verarbeiten visuelle Informationen bis zu 60.000 Mal schneller als Text. Dies ist ein Hauptgrund dafür, dass wir uns zu 80 Prozent an das erinnern, was wir sehen, aber nur 20 Prozent von dem behalten, was wir lesen.
30.11.2018

Produktfotos freistellen - lästig aber notwendig

Die Aufnahmen sind im Kasten und eigentlich könnte die Einstellung Ihrer Produkte inklusive Bilder sofort beginnen. Doch ehe Sie die Produktfotografie verwenden, sind noch einige Nacharbeiten nötig. Fakt ist, dass Ihre Produkte vor einem bestenfalls weißen Hintergrund die größte Aufmerksamkeit erzeugen.
29.11.2018

Folge uns

Teilen

Produktfotografie-24h - Full-Service Produktfotografie für Ihr Unternehmen

Das perfekte Produktfoto lebt nicht allein von der Aufnahme in hoher Auflösung und der gewünschten Skalierung nach Ihrem Bedarf. Perfektion ist das Ergebnis aus Erfahrung, technischer Spezialisierung und der Marktkenntnis, worauf Ihre Kunden beim Blick auf Artikelbilder primären Wert legen. Wir bieten Ihnen Produktbilder, mit denen Sie auf den ersten Blick überzeugen und so für eine schnelle Kaufentscheidung auf emotionaler Basis sorgen. Die Produktbilder stellen Ihre Artikel von ihrer schönsten Seite dar und geben dem Kunden den Einblick, durch den der Wunsch zum Besitz entsteht. Dabei sind Einzigartigkeit und Stil zwei wichtige Module, auf denen jedes Produktfoto aus unserem Angebot aufbaut.

Autor

Sascha Holfeld